Montag, 24. Juli 2017
Wochenbettbetreuung

Ich betreue sie gern in den ersten 6 – 8 Wochen nach einer ambulanten oder stationären Entbindung. In den ersten Tagen nach Entlassung kann ich sie fast täglich, so fern gewünscht, besuchen. Im weiteren Verlauf der Wochenbettzeit erfolgen die zeitlichen Abstände meiner Hausbesuche individuell in Absprache mit ihnen.

Nach einer Geburt kommt die Zeit der Umstellung und der Veränderungen. Meine Aufgabe ist es, sie und ihr Kind bestmöglich dabei zu unterstützen und ihnen bei Schwierigkeiten zur Seite zu stehen. Dabei liegt mir ihr Wohl sowie das ihres Kindes ganz besonders am Herzen.

Ich werde sämtliche Rückbildungsvorgänge bei ihnen beobachten und beurteilen, sie beim Stillen unterstützen und ihnen Hilfestellungen in Problemsituationen anbieten.  Darüber hinaus beobachte ich bei ihrem Kind die Anpassung nach der Geburt, die zeitgerechte Entwicklung, das Trinkverhalten und die Gewichtszunahme, das Abheilen des Nabels, die Neugeborenengelbsucht und kläre sie über sämtliche notwendigen Untersuchungen und Prophylaxen auf.